© 2023 by Powerhouse Fitness. Proudly created with Wix.com

Wie lerne ich das Seilspringen richtig

-

Die Grundtechniken des Rope Skippings im Überblick

Rope Skipping kann man zwar fast überall ausüben, doch um diesen Sport richtig zu lernen, sind bestimmte Dinge zu beachten.

Damit Gelenke und Muskeln nicht unnötig belastet werden, empfehlen wir ein festes Schuhwerk mit einer guten Dämpfung. Laufschuhe sind perfekt für den Anfang.

Einen kleinen Tipp von uns: Der beste Untergrund ist ein gefederter Hallenboden oder ein Fitnessstudio-Raum. Nicht auf Asphalt oder Kopfsteinpflaster springen, die Gelenke werden es Dir danken. Du kannst aber auch zu Hause springen, natürlich musst auf die Einrichtung geachtet werden.

Mit einem Spiegel kannst Du die Haltung kontrollieren und gegebenenfalls Dich selbst korrigieren.

Der Fuß mit dem Sprunggelenk, die Wade und das Knie werden am meisten belastet. Daher gehört eine richtige Aufwärmung mit dazu um den Kreislauf in Schwung und die Muskeln warm zu bekommen.

Zu den Warm-Up Tipps

Das Anfänger Seilspring-Training

Vor dem Rope Skipping Training immer erst aufwärmen, damit der Körper auch seine optimale Leistung bringen kann. Weiterhin sollten auch Dehnübungen für Waden, Oberschenkel, Gesäß, Schultern und Arme gemacht werden. Gesprungen wird hauptsächlich auf dem Vorderfuss. Die Höhe des Sprungs sollte so gewählt werden, dass das Seil gerade so unter den Füßen durch kommt. Dies spart Kraft und Du gewinnst an Geschwindigkeit. Die Knie sind immer leicht gebeugt. Dies dient dem gleichmäßigen Springen. Bitte nie mit gestreckten Beinen springen. Die Belastung wäre für die Gelenke zu groß und eine Verletzungsgefahr droht. Deinen Kopf immer geradeaus richten. Suche Dir am besten mit den Augen einen Punkt und konzentriere Dich darauf.

Die Grundtechniken für Anfänger im Seilspring-Training sind wichtig, da sonst Probleme mit den Bändern und Gelenken auftreten können. Wie bei allen Sportarten ist eben die Basis wichtig für ein erfolgreiches Fitness Workout.

Die ersten Rope Skipping Sprünge

 

Der Basic Jump oder Easy genannt ist der Grundsprung im Rope Skipping. Das heißt so viel wie ein Mal hochspringen und ein Mal das Seil durchziehen. Der Takt ist gleichmäßig und Du springst fortlaufend. Die Füße sind dabei geschlossen und Dein Gewicht wird beim Springen auf den Vorderfuß verlagert. Ein weiterer Sprung ist der Double Bounce. Hier springst du bei jedem zweiten Schwung über das Seil. Das heißt so viel wie zwei Mal springen und ein Mal schwingen.

 

"Übrigens Boxer trainieren mit dem Springseil die Schnelligkeit.

Sie machen den klassischen Easy Jump mit einem Speed Rope."

Sobald die Grundsprünge klappen und du auch mal 30-50 davon am Stück schaffst, kannst du weitere Fußsprünge ausprobieren wie Side Straddle (Krätsche), Knees Up (Knie) oder ein Kick. Mit den Armen kann man zum Beispiel auch Crosses machen, sprich die Arme vor dem Körper kreuzen.